Ein bischen Geschichte über die Insel Hvar und Kroatien:

Hvar war bereits in der Vorgeschichte besiedelt, wovon die Funde der bemalten Keramik in den Höhlen Grapeva pilja (Humac) und Pokrivenik zeugen. Später wurde die Insel Hvar von den Illyrern besiedelt, die zu Beginn des 4. Jahrhunderts v. Chr. mit den griechischen Kolonisten um die Vorherrschaft kämpften. Noch heute gibt es viele Hügelgräber aus der Illyrer Zeit. Die von den Kolonisten auf Hvar angelegte Kulturlandschaft zwischen Vrboska und Stari Grad ist in den 2.500 Jahren nahezu unverändert erhalten geblieben. Dies ist einmalig und wurde zum Unesco Weltkulturerbe erklärt. Hvar gehörte dann zum Römischen Reich und kam dann, mit ganz Dalmatien, unter byzantinische Herrschaft. Im 7. Jahrhundert fiel die Insel Hvar an das Adelsgeschlecht der Neretljani vom Festland, mit deren Fürstentum es im 11. Jahrhundert zum Königreich Kroatien kam. In den folgenden Jahrhunderten erkannte Hvar zunächst die Souveränität der kroatisch-ungarischen Herrscher an, sodann die des bosnischen Königs Tvrtko, des Herzogs Hrvoje von Split und die der Republik Dubrovnik. Von 1278-1797 war Hvar, mit einer Unterbrechung im Besitz der Republik Venedig. Anschliessend fiel die Insel Hvar zunächst an Österreich, gehörte 1808-1814 zum des französischen Kaiserreichs und dann von 1814 an, wie ganz Dalmatien, für ein Jahrhundert zu Österreich. Nach dem 1. Weltkrieg fiel Hvar, mit Dalmatien, an Jugoslawien. Seitdem gehörte es zur jugoslawischen Teilrepublik bzw. seit 1991 zur unabhängigen Republik Kroatien und damit seit 2013 zur EU. Durch den Beitritt von Kroatien zur EU ist der Kauf von Wohungseigentum in Kroaien sehr einfach geworden. Auf den nächsten Seiten sind nicht nur die exklusiven Apartments sondern auch die einmalige Lage ausführlich beschrieben.

Die Diashow zur Lage.

Casa Gorma vl. A. Reinke, HR-21465 Jelsa, Zavala 188  | a.reinke@gmx.net / Mobil +49 172 8978650